3D- Kuchen Mumie

So wie fang ich am besten an, als erstes möchte ich erwähnen das die Grundidee für das Gestell von meiner Freundin Gisi ist, sie hat die Seite Just little cakes und gibt wundervolle Kurse für solche Torten.

 

 

Materialliste

  • Kappaplatten
  • 4-5 Kuchen ( 20er )
  • 2 Halbkugeln Kuchen (12cm Durchmesser, Ikea)
  • Ganache ( ca 3mal)
  • ca 15 Muttern (edelstahl)
  • ca 15 Beilagscheiben (edelstahl)
  • 2 Gewindestangen M8 (edelstahl)
  • Holzbrettt 35x35cm
  • 4 gleich große Holzfüße
  • Fondant
  • ca 3 Portionen Ganache
  • LED Ohrstecker
  • Zollstock
  • Cuttermesser

Rezept für den Kuchen

4 Eier

250g Zucker

250g Rama

150ml Milch

300g Mehl

1 pck Backpulver

1pck Vanillinzucker

 

 

Verührt erst die Eier mit dem Zucker, dann kommt die Rama hinzu. Seit vorsichtig wenn ihr die Milch einrührt,danach das Mehl mit dem Backpulver einrühren

 

Der Teig reicht für eine 20er Form und wird ca 5-6 cm hoch

 

bei 160° Heißluft alles für ca 50min backen.

Rezept für die Ganache

200ml Sahne

400g Zartbitterschokolade

 

 

Lasst die Sahne kurz aufkochen und rührt dann die Schokolade ein bis diese sich aufgelöst hat.

Ich hab insgesamt 4 Kuchen gebacken, und 2 Halbkugeln, für die Halbkugeln hab ich die Metallschüssel (12cm) von Ikea genommen die hat am besten gepasst.

Zu aller erst klebt ihr die 4 Füße an eure Holzplatte, ihr könnt dafür einfachen Sekundenkleber nehmen. Dann bohrt ihr (oder lasst bohren) zwei Löcher in die Mitte, jetzt kommt es drauf an wollt ihr eine laufende Mumie oder eine stehende machen.

Für eine Stehende Mumie reichen zwei Löcher neben einander, für eine laufende Mumie müssen die Löcher etwas versetzt sein (siehe Bild).

 

Wenn ihr eine laufende Mumie macht müsst ihr eine der beiden Gewinde Stangen etwas biegen.

 

Das Biegen soll euer Mann am besten im Schraubstock machen, sonst ist es fast unmöglich Edelstahl zu biegen. Er soll ein Leerrohr über die Stange stülpen damit er eine größere Hebelkraft bekommt.

 

 

Nach dem Biegen sollte das ganze dann so aussehen.

 

Die Gewindestange sollte ca 33,5 cm lang sein, wenn die obere Seite länger ist ist nicht so schlimm, diese wird eh durch den Kuchen verdeckt. Die Untere Seite sollte nur so lang sein das sie durch die Platte und für eine Mutter reicht.

 

 

 

Die 2te Gewindestange sollte ca 51 cm groß sein.

 

Ich versuch euch jetzt gleich die Skizze mit den Maßen hier rein zu laden und auch die 3 Vorlagen zum ausschneiden.

Schnittvorlage 1
Mumie20001.pdf
Adobe Acrobat Dokument 263.0 KB
Schnittvorlage 2
Mumie30001.pdf
Adobe Acrobat Dokument 202.4 KB

Das hier war das Orignial Bild was ich aus dem Internet gezogen hab, ich hab die Maßen gemessen wie sie auf der Skizze waren. Für meinen Kuchen hab ich dann alles mal 3 genommen um eine gute Größe zubekommen.

versteift euch aber nicht auf die Maße wenn euer Bein 1-2 cm länger oder Kürzer ist macht das keinen Unterschied.

 

Im Video zeig ich euch auch das ich ab und zu mal messe um zuwissen viel Kuchen etc noch fehlt.

Nachdem ihr alles auf Maß gebracht habt, fangt ihr an alles zusammen zu schrauben. Denkt dran erst die Hüftplatte zu nehmen und nicht zuerst die mit den Armen ;).

 

Alles schön beidseitig mit einer Beilagscheibe und Mutter verschrauben dann hält euer Kuchen bomben fest.

 

Im nächsten Schritt streicht ihr alles mit Ganache ein und beginnt mit dem Stapeln des Kuchens.

 

Ich hab insgesamt 4 Kuchen gestapelt, auf dem Bild unten könnt ihr gut erkennen das der "gelbe" Kuchen nach der Kappaplatte für die Arme kommt.

 

Sollte euer Kuchen etwas Kippen nehmt ruhig Schaschlickspieße zum fixieren, meinen Kopf hab ich am Schluss auch mit Schaschlickspießen fixiert.

 

Die Kappaplatten dienen nicht nur als Stütze sondern auch als Vorlage zum schneiden. Solltet ihr einmal zuviel weg schneiden ist das alles klein Problem, im Anschluss kann man mit "Cakepop" masse alles ausbessern.

 

Wenn ihr dann eure Form grob habt streicht ihr alles mit Ganache ein.

 

Wenn die Ganache trocken ist könnt ihr mit Cakepopmasse die Löcher ausbessern und markante Formen formen. Wichtig danach ncohmal die besagten stellen mit Ganache einstreichen.

Die Füße hab ich dann mit einer Crispymasse erstellt und danach natürlich auch wieder Ganache drauf. Meine Arme musste ich am Anfang etwas stützen bis die Ganache trocken war, seitem halten sie alleine ;).

 

Und jetzt beginnt wohl der "nervigste" Teil ich fangt an Streifen zu schneiden und wickelt diese dann um die Torte.

 

Beim wickeln gibt es kein richtig oder falsch, sollte Fondant überlappen klebt ihn mit Zuckerkleber fest. Ich persönlich find es schön wenn an manchen Stellen etwas schokolade rausschaut das lässt die Mumie etwas echt wirken.

 

Ganz zum Schluss hab ich die Ohrstecker angemacht und in Folie gewickelt, bevor ich sie in die Torte gesteckt hab.

 

Und ja fast  ist sie fertig, am Schluss noch die "hässliche" Holzplatte eingedeckt und etwas dekoriert und ab zur Kinderparty.

 

So ich hoffe ich hab nix vergessen ich füg euch jetzt noch alle Links ein wo ihr was kaufen könnt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rina (Mittwoch, 08 Februar 2017 18:39)

    Danke, dass du uns mit auf die Enstehung deiner genialen Mumie genommen hast!
    Sie ist wirklich grandios geworden!

 


Yummy Cupcake

Meine Lieblingsshops:

Einfach auf die Bilder klicken und ihr kommt direkt zum Shop.

Rabattcode: happy1

damit bekommt ihr 10% auf euren gesamten Einkauf

Rabattcode: sweetdani

damit bekommt ihr 5% Rabatt auf euren Einkauf

Rabattcode: torte4ds

 

damit bekommt ihr 5% Rabatt auf den gesamten Einkauf

Rabattcode: Danis_sweet_dreams2016

 

damit gibts ab 10€ Einkaufswert ganze 15% Rabatt auf den ganzen Einkauf

Rabattcode: MXB1SBXG

ab 30€ bekommt ihr damit ganze 20% Rabatt!!

Rabattcode: dsd571

 

hier bekommt ihr ab 25€ ganze 5% auf euren Einkauf